Nur wenn du mich liebst - CarmensWebWelt

Menü
Carmen
Direkt zum Seiteninhalt

Nur wenn du mich liebst

Bücher
 
Joy Fielding – nur wenn du mich liebst

 
Der Titel in der deutschen Übersetzung ist irreführend und trifft den Inhalt leider nicht. Im Original heißt das Buch schlicht „Grand Avenue“. Die Grand Avenue ist die Straße in der die vier Frauen leben, um die es in diesem Buch geht. Es ist 2001 erschienen und Joy Fielding lässt es Mitte der 1980er – Jahre spielen.
In der Grand Avenue treffen sich die vier Mütter auf dem Spielplatz in ihrer Straße. Es entsteht eine Freundschaft, die für´s Leben gedacht ist und die das Leben doch nicht aushält. Es geschieht zu viel, so dass am Ende fast alles in Scherben liegt. Die vier Frauen, alle Mitte- Ende zwanzig, könnten unterschiedlicher nicht sein. Vicky, erfolgreich als Anwältin, verheiratet mit einem deutlich älteren Mann, eloquent und zielstrebig. Chris, die graue Maus, lebt für ihren herrschsüchtigen Mann und ihre Familie, geht darin auf und merkt doch, dass sie selbst dabei auf der Strecke bleibt. Barbara, schön, strahlend, aufmerksamkeitssuchend, und doch eigentlich scheu, unsicher und von Zweifeln geplagt. Und zu guter Letzt, Susan, die ihren Traum, doch noch Literatur zu studieren umsetzt, für eine Zeitung arbeitet und gegen den Sexismus dort antreten muss.
Bei allen Unterschieden eint die jungen Frauen das Wohlergehen ihrer gleichaltrigen Kinder.
Du als Leser*in begleitest jede dieser Frauen durch ein paar Jahre ihres Lebens, nimmst teil daran, merkst, wie sich so vieles verändert und wie die Freundschaft auseinander driftet. Du liest das unaufhaltsam und begreifst es, lange bevor es dem Quartett bewusst ist. Die ganze Zeit fühlt man sich als Leser*in bemüßigt zu sagen: Mensch, macht eure Augen auf, seid füreinander da, nehmt einander besser wahr. Man möchte ihnen zurufen, seid mutig, wehrt euch, schreit und macht euch groß.
Als es bereits zu spät ist, geschieht es: sie sind mutig, wehren sich, schreien und streiten und machen sich groß.
Die Geschichte ist kein Krimi im klassischen Sinne, auch wenn es eine Tote gibt. Als ich das Buch zur Hand genommen habe, habe ich mich gefragt, will ich wirklich etwas lesen, was in den 1980er – Jahren spielt ? Ist das nicht oldschool ? Überholt, zu altbacken, nicht mehr aktuell ?
Weit gefehlt, die Geschichten der vier Frauen sind deckungsgleich mit vielen Frauen in der heutigen Zeit. Das hat mich erschreckt. Gefühle, Emotionen und Wertvorstellungen verändern sich anscheinend nicht. Noch immer gibt es Frauen, die sich klein machen und ihr Wohl und Weh von ihrem Mann abhängig machen. Noch immer gibt es Frauen, die ihre berufliche Karriere über alles stellen oder die, im Gegenteil,  ihre eigenen Laufbahn komplett fallen lassen. Oder eben die Barbie-Puppen, denen die äußere Schönheit immer noch wichtiger ist, als die leuchtende Schönheit, die von innen strahlt.
Das Suchen und Streben nach Zufriedenheit ist noch genauso aktuell wie vor 30 Jahren.

 

 

 

 

 

 

 
0170 4022160
kontakt@carmenswebwelt.de

Created with WebSite X5
Carmen Ritter
Zurück zum Seiteninhalt