Ich bin der Herr deiner Angst - CarmensWebWelt

Menü
Carmen
Direkt zum Seiteninhalt

Ich bin der Herr deiner Angst

Bücher
 
Stephan M. Rother Ich bin der Herr deiner Angst

 
Auf Stephan M. Rother´s Krimis bin ich über seine historischen Romane aufmerksam geworden.
Hier geht es um einen Thriller, der mich unglaublich gebannt hat.
Die Geschichte um den Kriminalkommissar Jörg Albrecht und dessen rechte Hand, Hannah Friedrichs, spielt in Hamburg, vorwiegend, manchmal befindet man sich auch auf eine Autofahrt nach Braunschweig oder muss in der psychiatrischen Anstalt in Königslutter ermitteln. Diese Lokalkolorit hat dem Buch gut getan und mir beim Lesen gefallen.
Ein Kollege aus dem Ermittlerteam um Albrecht wird tot in einem Bordell aufgefunden, auf den ersten Blick ist klar, dass es nicht einfach nur ein Mord ist. Hier ist ein Exempel statuiert worden, der Kollege wurde brutal während einer Sado-Maso- Orgie ermordet. Seine Gespielin: eine geheimnisvolle, verkleidete Frau, deren Identität nicht zu klären ist. Wo soll man ansetzen, welchen Spuren kann/muss man folgen ? Als die Ermittlungen gerade erst beginnen, gibt es ein zweites Opfer. Eine Kollegin aus dem Team, die sich im Mutterschutz befindet. Die Grausamkeit dieser Tat ist für alle nur schwer zu ertragen und allein schon beim Lesen nichts für zarte Gemüter. Die Wut und die Beklemmung der Ermittler sind greifbar und geradezu spürbar. Wo sind die Parallelen ? Wer wird der nächste sein ? Gibt es überhaupt ein Schema dahinter ? Zu allem Überdruss ist die Presse in Form einer vorlauten Fernsehreporterin den Ermittlern immer einen Schritt voraus. Füttert der Mörder sie mit Informationen ? Albrecht muss erkennen, dass seine Kollegen in großer Angst gestorben sind, dieses Bewusst-in-die-Angst-Getriebene macht ihn fassungslos. Wer kennt ihn und seine Kollegen so gut, dass er deren Abgründe und Urängste herausfindet und somit auch seine. Jeder Mensch muss mit seinen eigenen Untiefen zurecht kommen, was aber, wenn ein anderer diese gnadenlos zutage fördert ? Ein Kindheitstrauma bei Albrecht, eine Affäre bei der Kollegin Friedrichs ? Die Ermittler suchen Rat bei einem renommierten Psychiater in Braunschweig, der kurz darauf stirbt. Die Spur führt zu einem Fall von vor 30 Jahren, in dem die getöteten Kommissare involviert waren, und wie sich herausstellt, auch der Psychiater. Diese erste heiße Spur treibt die Protagonisten an den Rand ihrer Kraft. Die Ereignisse überschlagen sind. Denken und Tun müssen parallel laufen, was faktisch nicht geht, dadurch geschehen Fehler. Gravierende Fehler, Vertrauen in nicht vertrauenswürdige Personen gesetzt, Gefühle ausgelebt mit berechnenden Menschen, Unterstürzung gesucht, wo es auf der anderen Seite um pures Abwägen geht.  
Der Thriller hat viele Winkelzüge, die mich tatsächlich überrascht haben. Das Ende ist etwas holprig, kann man aber als nachvollziehbar durchgehen lassen.
„Ich bin der Herr deiner Angst“ lebt von der rasanten Geschwindigkeit, die sich nicht nur in halsbrecherischen Autofahrten widerspiegelt, sondern auch im Erzähltempo, und er lebt von den Abgründen der menschlichen Seele. Wovor haben wir Angst ?
  

 

 
0170 4022160
kontakt@carmenswebwelt.de

Created with WebSite X5
Carmen Ritter
Zurück zum Seiteninhalt